Flexheader3

Kolumnen

Süßware - die genussvolle Verführung am POS

2019 07 SchokoladeDie Diskrepanz zwischen Einkaufslisten und Warenkörben ist wahrscheinlich für keine Produktgruppe größer als für Lebensmittel und Getränke. Süßwaren stehen an der Spitze dieser "Disziplin". Das bedeutet, dass sie je nach Stimmung manchmal weniger, aber meist mehr oder etwas anderes kaufen als geplant. Daneben gibt es noch ein weiteres Phänomen: Die Verbraucher treffen zunehmend spontane Entscheidungen und ignorieren ihre eigenen Einkaufspläne, ihre Einkaufslisten und werfen andere attraktive und "auffällige" Angebote spontan in ihre Einkaufswagen. Das bedeutet, dass sie je nach Stimmung manchmal weniger, aber meist mehr oder etwas anderes kaufen als geplant. Daneben gibt es noch ein weiteres Phänomen: Die Verweildauer des durchschnittlichen Käufers im Geschäft nimmt weiter ab! Im Klartext bedeutet dies, dass die Zeit - der kurze Moment -, die für die Wahrnehmung der einzelnen Angebote benötigt wird, tendenziell stetig abnimmt!

In diesem Zusammenhang muss man einerseits hohe Wertschätzung für die Produktmanager und Verpackungsdesigner haben, andererseits aber auch tiefes Bedauern:

weiterlesen ...

Regalpflege - Zum Haare raufen oder doch ganz leicht?

Frau steht morgens unter der Dusche und das Lieblingsshampoo ist leer. Was nun? Ausnahmsweise das Shampoo des Partners verwenden und auf dem Weg zur Arbeit noch schnell in den Supermarkt springen, um Nachschub zu holen. „Schnell“ ist das Zauberwort, denn die Zeit ist morgens knapp. Ärgerlich, wenn dann das Shampoo nicht im Supermarktregal zu finden ist. Der Kundin ist es dabei egal, ob sie das gewünschte Produkt nicht bekommt, weil es gerade nicht nachgeräumt wurde, weil es gar nicht geliefert wurde oder, weil es vielleicht nur versteckt hinten im Regal liegt. Es ist nicht vorhanden, das bedeutet, die Entscheidung fällt entweder auf eine Alternative des Produkts oder des Supermarktes. Aus diesem Grund einen Kunden zu verlieren, ist extrem ärgerlich, sowohl für den Hersteller als auch den Händler. Vor allem, wenn es wirklich nur daran lag, dass das Produkt eigentlich vorhanden, aber nicht im Sichtbereich der Kundin war. Was nicht sichtbar ist, kann auch nicht gekauft werden. Das heißt, es finden auch keine Impulskäufe statt.

weiterlesen ...

Duty free – das etwas andere Shopping-Erlebnis

Duty Free 01 Duty free ist schon ein besonderer Bereich. Nach Wiki-Definition sind Duty-free-Shops“ „Warenhäuser zwischen zwei Zollstellen, in denen Waren angeboten werden, auf die weder Zoll noch Mehrwertsteuer oder – in Deutschland – Verbrauchsteuern erhoben werden.“

weiterlesen ...

Category Insights Tiefkühlkost

2018 05 08 Shopper insights TK 01Häufige Verwendung von TK-Kost

Tiefkühlkost ist oft eine der größten Kategorien im Lebensmittelhandel.
Über 50% der Menschen essen mindestens einmal pro Woche Tiefkühlkost. In einer von You-Gov und E.ON durchgeführten Studie erklärten sogar 25% der Befragten in Interviews, dass sie dreimal pro Woche Tiefkühlkost verwenden und kochen.

weiterlesen ...

Was haben Warenvorschübe eigentlich mit Category Management zu tun?

Vielleicht wundern Sie Sich, warum wir jedes Jahr bei der Category Management Conference in London oder beim ECR Tag vertreten sind. Manche von Ihnen werden vielleicht sogar denken "Wie helfen mir denn Vorschübe oder Regal-Tools beim Category Management?"

Da ich selbst in der CatMan Gemeinde lange Jahre unterwegs war, kann ich Ihnen sagen wie. Lassen Sie mich ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern:

weiterlesen ...

"La dolce Vita" oder: Raus aus der Komfortzone...

Foto: Copyright: Alexas_Fotos - pixabay.com
POS Kompakt 04/2017

Der Wecker klingelt wie jeden Morgen um halb sieben. Aufstehen, Anziehen, Frühstücken, Zähneputzen, die Kinder zur Schule bringen. Routine, die Timings und Abläufe passen. Alles hocheffi zient. So wünscht man sich das auch im Geschäft. Doch je mehr Projekte, je mehr Schnittstellen, je mehr Regeln, desto größer wird die Verwirrung. Missverständnisse schleichen sich ein, Besprechungen werden einberufen. Die Effi zienz sinkt, Frust macht sich breit. Woran liegt das? Vielleicht, weil der gutgemeinte Wunsch „Bleib so, wie Du bist“ eher Fluch als Segen ist? Charles Darwin hat es mit seiner These auf den Punkt gebracht: „Nicht der Stärkste und Klügste überlebt, sondern derjenige, der sich am besten auf Veränderung einstellen kann.“

weiterlesen ...

Ohne Moos nichts los

Foto: Copyright: 1820796- pixabay.com
POS Kompakt 03/2017

Der Checkout am POS ist aus Sicht des Händlers einer der wichtigsten, aus Sicht der Shopper einer der nervigsten Orte in einem Laden. Zudem ist der Checkout ein teurer Filial-Prozess. Auf der einen Seite stehen die Investments, sei es in herkömmliche Kassenzonen, Self-Scanning Kassen oder mobile payment Lösungen, auf der anderen Seite stehen die laufenden Kosten, allen voran die Personalkosten und die Kosten des Bargeld-Handlings.

weiterlesen ...

Überlassen wir Amazon die Zukunft des Einkaufens?

Foto: Copyright: POS TUNING | pixabay.com
POS Kompakt 01/2017

Die Zeiten, dass Amazon ein Online-Händler war, sind längst vorbei. Schon im November 2012 teilte der Amazon-Gründer Jeff Bezos im amerikanischen Fernsehen mit: „Wir würden liebend gern stationäre Geschäfte eröffnen.“ Amazon wisse nur noch nicht genau, wie. Das hat sich jetzt geändert. Ende letzten Jahres annoncierte Amazon seinen neuesten Coup: Amazon Go: Ein vollautomatisierter Convenience Store in Seattle – für die Öffentlichkeit leider bis auf weiteres leider nicht zu besuchen.

weiterlesen ...

America first

Foto: Copyright: Motorjan11 - pixabay.com
POS Kompakt 08/2016

Die US-Wahl ist gelaufen, Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von America. Allen Prognosen zum Trotz. Dabei hätte man es besser wissen können, vielleicht sogar besser wissen müssen....

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Log in

fb iconLog in with Facebook
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd