CapMask für viele Branchen einsetzbar

 

Lokale Unternehmen halten zusammen

Bad Salzuflen. Zusammenstehen ist das Gebot der Stunde in Zeiten der Corona-Krise. So hat das Bad Salzufler Unternehmen Dübör am Montag 30 „CapMask‘s“ vom Salzufler Nachbar POS TUNING erhalten. Geschäftsführer Oliver Voßhenrich überreichte die CapMask‘s an den  Geschäftsführer der Firma DÜBÖR, Herrn Christoph Schneuing. Die CapMask, die erst vor etwa 3 Wochen bei POS TUNING entwickelt wurde, ist ein Gesichts- und Spuckschutz, der sich einfach auf den Schirm einer Baseball-Kappe aufstecken lässt und so das Gesicht des Tragenden bei der Arbeit oder auch in der Freizeit vor äußeren Einflüssen wir Flüssigkeiten, schützen kann.

Die Firma DÜBÖR beliefert als weltweiter Spezialist von Trennmitteln und Sprühtechnik täglich auch mit vielen eigenen Fahrzeugen vor allem Lebensmittelhersteller, vorwiegend aus der Backbranche. Christoph Schneuing: „Der persönliche Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns absolute Priorität. Sicherheit, Sauberkeit und Hygiene werden für uns im Arbeitsalltag seit je her groß geschrieben und aktiv gelebt. Wir haben selbstverständlich ebenfalls bereits weitere zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um als systemrelevantes Unternehmen auch unsere Produktions- und Lieferfähigkeit zu gewährleisten.

Die CapMask von POS TUNING kommt in Zeiten einer fast unmöglichen Beschaffung von Schutzausrüstung genau zur richtigen Zeit und schützt im täglich wechselnden Kontakt unsere Auslieferungsfahrer und Kunden gleichermaßen. Ein Anwendungsmöglichkeit, welches sich sicher auch auf weitere Bereiche übertragen lässt.

Die CapMask hilft uns, unserem  Anspruch auch in der aktuellen Corona-Krise gerecht zu werden.“