Skip to main content

Ein Interview mit unserem TK-Experten

„Das Geheimnis ist die Ordnung“ –

Willem Klein Zeggelink

Willem Klein Zeggelink, Customer Director Business & Category Development CPG bei POS TUNING

  • Die DTI Tiefkühltagung stand in 2022 unter dem Motto „Aufbruch in eine nachhaltigere Zukunft“. Welche Herausforderungen gehen von diesem Motto für die Branche aus?

Nachhaltigkeit ist das Thema der Branche. Alle Food-Hersteller befassen sich mit diesem Thema und wollen zukünftig Ihren Beitrag dazu leisten. Um die globalen Klimaziele (max 1,5° Erderwärmung) zu erreichen, muss ein Umdenken bezüglich Nahrung stattfinden. Massentierhaltung und  Fleischkonsum gehören auf den Prüfstand. Das DTI unterstützt die Mitglieder mit der Initiative „Tiefkühlwirtschaft auf dem Weg zu Klimaneutralität“.

 

  • Was bedeutet das für die Präsentation von TK-Produkten?

Mit Hilfe einer besseren Visibilität durch mehr Ordnung und Übersicht, lässt sich die Dauer der Türöffnungszeiten am TK-Schrank reduzieren. Somit gelangt weniger Kälte nach draussen und der Energieverlust reduziert sich. Mit Hilfe von unseren Lösungen lassen sich Produkte immer an der Front präsentieren. Shopper finden somit schneller ihr Produkt und die Verweildauer am Cooler verkürzt sich. Das ist ein einfacher Schritt mit dem sich die Nachhaltigkeit in der Tiefkühlbranche voranbringen lässt.

 

  • Vor einigen Jahren haben viele Händler Ihre Tiefkühltruhen durch Schränke ersetzt. Nun sieht man, dass dieser Trend in Teilen wieder rückgängig gemacht wird oder zumindest auf eine zweigleisige Lösung gesetzt wird. Ist die Tiefkühltruhe doch noch nicht abgeschrieben?

Die Truhe hat nach wie vor ihre Berechtigung. Der TK-Schrank ist und bleibt ein Trend, denn der Umsatz pro Quadratmeter ist höher und die Präsentation der Produkte ist ansprechender. Aber auch die Truhe kann attraktiv genutzt werden. Besonders im Bereich der Tütenware, macht die Truhe ganz klar mehr Sinn. Pommes oder Gemüse sind die Klassiker für liegende Platzierung. Mit Lift-oder Ordnungssystemen kann vermieden werden, dass aus der Truhe ein Wühltisch wird. Auch Markenkommunikation ist möglich. Durch individuelles Branding lässt sich jede Botschaft auch in Truhen platzieren. Und Shopper müssen nicht lange suchen, um ihre Produkte zu finden.

 

  • Welche Produkttrends machen sich in der TK-Branche bemerkbar?

Hier gibt es ganz klar die Tendenz zu mehr Fleischersatzprodukten. Viele große Hersteller setzen auf pflanzliche Alternativen für Fisch oder Fleisch. Die Auswahl wird immer größer und der Platzbedarf steigt dazu.

 

Da wird es eng im TK-Schrank?

Ja und Nein. Das Geheimnis ist die Ordnung. Es gibt für alle Verpackungsarten die richtigen Präsentationslösungen. Es lassen sich Produkte auch übereinander platzieren und so lässt sich sogar Platz sparen. Wichtig ist hier auch die passenden Markenbotschaften im Regal oder Cooler zu installieren. Sei es durch kleine Fahnen, die an die Regalböden angebracht werden. Oder aber auch die direkte Kommunikation mit den Shoppern durch Botschaften, die an der Front gespielt werden. Die Varianten sind vielfältig. Wir bieten unseren Kunden dazu eine zielorientierte Beratung.