Skip to main content

Fuchs und POS TUNING berichten
über erfolgreiche Projekte

Auf der EHI Retail Design Konferenz in Köln am 17./18.09.2019 berichteten die beiden Firmen POS TUNING und die Fuchs Gruppe im Rahmen ihres Vortrags über ihre langjährige Partnerschaft und ließen die Zuhörer an den gemeinsam umgesetzten und zukünftigen Projekten teilhaben.

POS TUNING Marke­ting­lei­te­rin Kris­tin Kolbe-Schade präsen­tierte zusam­men mit R. Thomas Krüger, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Außen­dienst LEH beim Teuto Marken­ver­trieb GmbH, dem Außen­dienst der Fuchs Gruppe für Gewürze im Einzel­han­del, folgen­des Thema:

Einkaufs­er­leb­nis und Shop­per-Orien­tie­rung in der viel­fäl­ti­gen Kate­go­rie der Gewürze

Herr Krüger mit seiner Exper­tise im Gewürz­be­reich weiß um die Beson­der­hei­ten dieser Kate­go­rie am Point of Sale. Neben einer enor­men Produkt­viel­falt und somit auch schwie­ri­gen Orien­tie­rung für den Shop­per ist die nied­rige Einkaufs­fre­quenz (alle 9 Wochen) eine Heraus­for­de­rung, da man den Shop­per nur selten am Regal hat. Zusätz­lich wollen die Shop­per Emotio­na­li­tät und Erleb­nisse am Regal.

Daher hat die Fuchs Gruppe schon vor langer Zeit eigene Möbel mit Waren­vor­schub­sys­te­men von POS TUNING entwi­ckelt. Die Möbel sind aus Holz und sehr hoch­wer­tig. Durch die Waren­vor­schub­sys­teme sind die Produkte immer an der Regal­front und gut sicht- und greif­bar. Auf den Möbeln sind sowohl Marken­bot­schaf­ten als auch die Namen von Subka­te­go­rien als Orien­tie­rungs­hilfe ange­bracht.

„Durch die Umstel­lung auf eine Gewürz­prä­sen­ta­tion mit Waren­vor­schub­sys­te­men von POS TUNING haben wir mindes­tens 20 Prozent Umsatz­stei­ge­rung erzielt und die Inves­ti­tion hat sich sehr schnell bezahlt gemacht“, ließ Herr Krüger die Zuhö­rer wissen. „Auch unser Außen­dienst ist von den Syste­men abso­lut über­zeugt und lobt die deut­li­che Zeit­er­spar­nis bei der Befül­lung und Regal­pflege“, fügte er hinzu.

Kris­tin Kolbe-Schade berich­tete zudem von Studien in weite­ren Kate­go­rien, die neben quan­ti­ta­ti­ven Erfol­gen auch zeig­ten, dass Shop­per und Markt-Mitar­bei­ter in Inter­views sagten, die Kate­go­rie wäre attrak­ti­ver gewor­den und sie wären sehr zufrie­den mit dem Einkaufs­kom­fort und der einfa­che­ren Regal­pflege.

In Zukunft planen Fuchs und POS TUNING gemein­same neue Projekte in den Berei­chen Inno­va­tion, Displays und Digi­ta­li­sie­rung. Kris­tin Kolbe-Schade fasst die Kern­bot­schaft der beiden Part­ner­un­ter­neh­men zusam­men: „Bevor man den Point of Sale zu einer Erleb­nis­ein­kaufs­stätte mit vielen High­lights umbaut, sollte man zuerst die Grund­la­gen erle­di­gen. Shop­per wollen Sicht­bar­keit, Orien­tie­rung, Erreich­bar­keit und Verfüg­bar­keit. Danach sollte man zusätz­lich emotio­nale Botschaf­ten und Atmo­sphäre schaf­fen und immer neue Trends aufneh­men.“