Faktencheck zur CapMask und Maskenpflicht

Wir brauchen Klarheit und Einheitlichkeit!

Häufig gestellte Fragen zur Maskenpflicht

Aktuell gibt es einige Verwirrung rund um das Thema „Nasen-Mund-Schutz“/“Gesichtschutz“ und Co. Viele Menschen sind verunsichert. Im Folgenden haben wir einige Fakten zu folgenden Fragen zusammengetragen.

Fragen und Antworten

Welche Formen von Covid-19 Schutzausrüstung gibt es?

Es gibt unterschiedliche Formen von Schutzausrüstung. Die Bergrifflichkeiten sind teilweise ähnlich und leicht verwirrend. Hier im Überblick die verschiedenen Formen:

Alltagsmaske
FFP Maske
Mund-Nasen-Schutz
Gesichtsvisier

Mund-Nasen-Bedeckung

FFP-Maske

Mund-Nasen-Schutz

Gesichtsvisier am Beispiel “CapMask”

Welchen Schutz bieten Visiere wie die CapMask?

Die CapMask bietet einen weitgehenden Schutz des Gesichts vor Tröpfchenflug. Im gleichen Maße fängt sie vom Träger ausgehenden Tröpfchenflug auf oder lenkt ihn nach unten. Virentragende Tröpfchen stellen das größte Infektionsrisiko für Covid-19 dar. Zudem schützen die Visiere zusätzlich die Augen des Trägers. Dies ist insofern wichtig, da nicht gesichert ist, ob man sich nicht auch über die Augen infizieren kann. Auch verhindert ein Visier die Berührung der Schleimhäute (Mund, Nase, Augen) und leistet damit einen aktiven Beitrag gegen Infektionen.

Welchen Schutz leistet eine Mund-Nasen-Bedeckung?

Eine Mund-Nasen-Bedeckung reduziert Anzahl und Flugweite von ausgestoßenen Tröpfchen durch Sprechen, Husten oder Niesen des Trägers. Sie dient in erster Linie dem Schutz anderer und nicht des Trägers.

Schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung besser als ein Gesichtsvisier?

Weder eine „Mund-Nase-Bedeckungen“ noch ein „Gesichtsvisier“ noch ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz schützen den Träger vor COVID-19. Sowohl durch eine Mund-Nasen-Bedeckung als auch Visiere können infektiöse Tröpfchen, die man z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, abgefangen werden. Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Diese Schutzwirkung einer Mund-Nase-Bedeckung wird laut Robert-Koch-Institut bisher nur angenommen und ist nicht wissenschaftlich belegt.

Ist das Visier wirkungslos, weil es nicht eng anliegt?

Eine Mund-Nasen-Maske muss eng anliegen, weil sie nur Mund und Nase unmittelbar abdeckt und sonst nach vorne fliegende Tröpfchen daran vorbeifliegen würden. Genau das passiert zum Beispiel, wenn die Mund-Nase-Bedeckung nur über den Mund und nicht auch die Nase gezogen wird.

Das Visier hat eine etwa viermal größere Fläche als eine Mund-Nase-Bedeckung. Damit deckt trotz es des atemerleichternden Spaltes Mund, Nase und Augen komplett nach vorne und zur Seite ab. Somit werden nach vorne und zur Seite ausgestoßene Tröpfchen  aufgefangen oder nach unten abgelenkt.

Das Visier ist nach unten offen. Kann so nicht die infizierte Atemluft völlig frei entweichen? Somit ist doch gar keine Filterung der Atemluft möglich!

Auch eine textile Mund-Nasen-Bedeckung hat keinerlei Filterwirkung für Atemluft. Das Coronavirus wird auch nicht über die Atemluft, sondern über virenbeladene Flüssigkeitströpfchen übertragen. Alles was Flüssigkeitströpfchen auffängt (z.B. auch Spuckschutzwände in Läden) behindert die Viren an der Verbreitung und verringert damit das Infektionsrisiko.

Visiere dürfen in der in Operationssälen nur in Verbindung mit Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ist das nicht eindeutiger Beweis für den fehlenden Fremdschutz durch ein Visier?

Nein. Zum einen herrschen in einem Operationssaal nochmal viel höhere Hygieneanforderungen, der Arzt trägt auch einen Mund-Nasen-Schutz und nicht nur eine Mund-Nasen-Bedeckung. Zudem steht er über dem Patienten, der vor Keimen geschützt werden muss und das Visier würde die ausgeatmeten Tröpfchen nach unten auf den Patienten ablenken. Im öffentlichen Leben steht man den Mitmenschen gegenüber und die ausgestoßenen Tröpfchen sollen ausdrücklich nach unten abgelenkt werden.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen kann das Tragen einer Mund-Nasen-Maske auf mich haben?

Nach Durchfeuchtung muss die Stoffmaske gewechselt werden. Bei anstrengenden Tätigkeiten kann das nach weniger als einer Stunde der Fall sein. Feuchte Masken sammeln Krankheitserreger, die beim Atmen inhaliert werden. Unsachgemäßer Umgang mit den Stoffmasken kann zu Schmierinfektionen führen. Das Atmen und Sprechen wird bei Stoffmasken erschwert. Die Sauerstoffzufuhr und damit die Leistungsfähigkeit werden reduziert.

Ist ein Gesichtsvisier bei der Maskenpflicht in Deutschland erlaubt?

Jedes Bundesland hat seine eigenen Bestimmungen, wie und wo eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden soll. Bitte informieren sie sich daher, je nach Bundesland auf den offiziellen Webseiten der jeweiligen Landesbehörden, wie bei Ihnen die genauen Bestimmungen der “Maskenpflicht” aussehen.

Zur Vereinfachung haben wir die Links der jeweiligen Bundesländer zusammengetragen:

Warum werden Visiere kritisch diskutiert?

Es gibt schlicht und ergreifend keine offizielle Untersuchung bzgl. der Schutzwirkung von Mund-Nasen-Bedeckungen im Vergleich mit Visieren. Eine Alltags-Mund-Nasen-Maske kommt zumindest vom Aussehen einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz am nächsten. Wirklich vor Viren schützen aber nur hochwertige Atemschutzmasken (d.h. FFP2 oder FFP3). Diese sind aber ausschließlich medizinischem und pflegerischem Personal vorbehalten. Aufgrund fehlender wissenschaftlicher Belege werden Visiere in Frage gestellt, obwohl auch die schützende Wirkung von Mund-Nasen-Bedeckungen nicht wissenschaftlich belegt ist.

Ist die CapMask eine Schutzausrüstung oder nur eine Gesichtsbedeckung?

Die CapMask ist ein geprüftes Gesichtsschutzschild gemäß der Europäischen Verordnung 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung und der Norm DIN EN 166.

Was bedeutet die Zertifizierung nach DIN EN 166 der Cap-Mask übersetzt?

Die DIN EN 166 legt die allgemeinen Anforderungen für Schutzbrillen und Gesichtsschutzschilde fest, wie z. B. Anwendungsbereiche, Prüfmethoden und Prüfanforderungen, korrekte Kennzeichnung etc. Das bedeutet, die CapMask ist als persönliche Augenschutzausrüstung anerkannt.

Ist die CapMask wiederverwendbar?

Ja, das Gesichtsschild und die Schirmmütze können gemäß Reinigungsanleitung gereinigt und anschließend wiederverwendet werden.

Welche weiteren Vorteile bietet die CapMask gegenüber einem Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske)?

Die CapMask ist auch ein ausdrücklicher und geprüfter Augenschutz. Auch Augen haben Schleimhäute, durch die ein Virus in den Körper eindringen kann. Zudem verhindert sie das unbewusste Fassen mit den Händen ins ganze Gesicht und in die Augen.

Was kann ich tun, damit ein Visier als Alternative zu einem Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) anerkannt wird?

Je mehr Nachfragen aus der Bevölkerung an die Landesämter (siehe oben) herangetragen werden, warum die Regelungen so uneinheitlich sind, desto eher beschäftigen sich diese damit, ihre Bestimmungen zu überprüfen. Wenn Sie gesundheitliche Einschränkungen haben und aus diesem Grund mit einem Visier besser zurecht kommen, besprechen Sie dieses mit Ihrem Arzt. Ärzte können Sie von der Maskenpflicht befreien.

 

Stand: 15. Mai 2020 – Bitte achten Sie auf die jeweils gültigen Bestimmungen in Ihrem Bundesland und folgen Sie den offiziellen Empfehlungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns!

POS TUNING kontaktieren