Skip to main content

Neue Impulse für die Tankstelle

 

Bad Salzu­flen. (bre) Wie verkauft sich ein Produkt, das seinen Stand­ort im Norden Deutsch­lands hat, im Vergleich zu einem Produkt, das im Süden plat­ziert ist? Welche Marke wird bevor­zugt von den Shop­pern gekauft? Und wie beein­flusst die Plat­zie­rung den Abver­kauf? Diesen span­nen­den Fragen hat sich POS TUNING mit vier weite­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern gestellt. Das Ergeb­nis dieser Analyse wurde nun im Rahmen der ECR-Tage in Düssel­dorf der Öffent­lich­keit präsen­tiert.

HEM, Red Bull, Bormann and Gordon, neoalto und POS TUNING hatten sich die Aufgabe gestellt, plat­zierte Waren­grup­pen in einer soge­nann­ten Energy Zone einer ganz­heit­li­chen Analyse zu unter­zie­hen. Die Absatz­stei­ge­rung der plat­zier­ten Arti­kel wurde dabei als Primä­res Ziel defi­niert. Bundes­weit wurden an 15 Test­sta­tio­nen von Juli bis Dezem­ber 2021 Daten gescannt und analy­siert.

Die soge­nannte Energy Zone ist bundes­weit in HEM-Tank­stel­len plat­ziert worden. Dabei kamen auch diverse Kommu­ni­ka­ti­ons­ele­mente zum Einsatz. LED Beleuch­tung, Topper und Bran­ding soll­ten für die nötige Aufmerk­sam­keit sorgen. Des Weite­ren wurden attrak­tive Multi­buy-Ange­bote und Schnell­dre­her aus dem Trocken-Food Sorti­ment in der Energy Zone präsen­tiert. Im Cooler, der mit Produk­ten aus dem Hause Red Bull ausge­stat­tet war, sorg­ten Vorschub­sys­teme von POS TUNING für die perfekte Sicht­bar­keit in erster Reihe. Zur aussa­ge­kräf­ti­ge­ren Analyse wurde die Energy Zones mit unter­schied­li­chen Sorti­men­ten ausge­stat­tet. Das High Profit Sorti­ment wurde 8x plat­ziert. Das Share-Sorti­ment ist 7x in HEM-Tank­stel­len präsen­tiert worden. In drei Coolern wurde durch neoalto-Sensor­tech­nik auch der Abver­kauf im Red Bull Cooler getrackt.

Die gesamte Abwick­lung im Vorfeld – also von der Entwick­lung, dem Bau bis hin zur Logis­tik ist von POS TUNING über­nom­men worden. Mit dem Ready-to-Store Konzept war es möglich, die Energy Zone fertig montiert in die Tank­stel­len liefern zu lassen, so dass sie vor Ort nur noch befüllt werden muss­ten. Auch die Anbin­dung an die Sensor­tech­nik von neoalto, ist von POS TUNING orga­ni­siert und durch­ge­führt worden. Die persön­li­che Durch­füh­rung haben RED BULL und POS TUNING gemein­sam über­nom­men.

Beim Track­ing des Shop­per Traf­fic in der Tank­stelle kamen dann Bormann & Gordon, die Spezia­lis­ten für Shop­per- und POS Forschung, zum Einsatz. Die Messung der Shop­per Frequenz zur Energy Zone im Vergleich zum Kühl­re­gal ergab dabei, dass es durch den Einsatz der Energy Zone zu keiner­lei Frequenz-Verlus­ten am Kühl­re­gal kommt. Durch die Plat­zie­rung der Test­ar­ti­kel in der Energy Zone konnte ein Umsatz­wachs­tum von durch­schnitt­lich 11% gemes­sen werden. Insge­samt ergab sich in der Kate­go­rie der Getränke und Snacks ein Umsatz­wachs­tum von 3%.

Als Fazit kann fest­ge­hal­ten werden, dass sich die Energy Zone als echtes Erfolgs­pro­jekt bezeich­nen lassen kann. Mit der zusätz­li­chen Themen­plat­zie­rung der Energy Zone konnte nach­weis­lich mehr verkauft werden. Der Umsatz­wachs­tum in den ausge­wähl­ten Kate­go­rien ist beein­dru­ckend. Es fand darüber hinaus keine Kanni­ba­li­sie­rung der ande­ren Plat­zie­run­gen statt. Die Senso­rik von neoalto konnte genau voll­au­to­ma­tisch auswer­ten, aus welcher Plat­zie­rung die Ware stammte, die verkauft wurde. Ohne diese digi­tale Analyse wäre das nur durch zeit­in­ten­sive und teure punk­tu­elle Beob­ach­tung möglich gewe­sen. Dank Bormann & Gordon gibt es hier­für ein perfek­tes neues Mafo-Tool, das diese Analy­sen zu vertret­ba­ren Kosten ermög­licht. Die Erfolgs­story geht weiter, denn die Energy Zone wird jetzt bei der HEM natio­nal ausge­rollt.

EnergyZone_Bubble_Top3

Übri­gens: Das Projekt ist unter den Top 3 des ECR Inno­va­tion Excel­lence Award 2022.

Close Menu