Skip to main content

Das Corona-Virus hat uns in den vergan­ge­nen Wochen und Mona­ten eini­ges gelehrt: Wir müssen flexi­bel sein, unser Arbeits­le­ben sowie gewohnte Tätig­kei­ten neu über­den­ken und auch hinter­fra­gen. Das Thema Home-Office war nie so aktu­ell wie in der Corona-Krise. Aber es gibt auch ein Danach. Und auch darauf müssen wir vorbe­rei­tet sein. Die Rück­kehr an den vertrau­ten Arbeits­platz ist nicht so einfach wie gedacht. Abstände müssen auch im Büro einge­hal­ten werden, und der Schutz der Mitar­bei­ter und Ange­stell­ten steht an erster Stelle. Dass man für diese neuen Rege­lun­gen aber die Büros nicht komplett umbauen möchte, ist verständ­lich.

Da hat die Firma POS TUNING aus Bad Salzu­flen eine opti­male Lösung entwi­ckelt. Mit „Spit­Prot-Office“ lassen sich in kürzes­ter Zeit und mit weni­gen Hand­grif­fen alle gängi­gen Schreib­ti­sche mit varia­blen Schutz­wän­den ausstat­ten. Die aus Plexi­glas herge­stell­ten Einzel­teile können, dank eines am Fuß aufge­brach­ten Haft­bands, einfach auf den Tisch aufge­klebt und auch genauso einfach wieder abge­löst werden. Eine Magnet­leiste am oberen Ende der Schutz­wand hält die Einzel­teile nicht nur sicher zusam­men, sie bietet auch die Möglich­keit, kleine Notiz­zet­tel oder Memos anzu­brin­gen. „Spit­Prot-Office“ ist dank seiner varia­blen Einzel­teile für alle Größen und Formate geeig­net und lässt sich sogar auf höhen­ver­stell­ba­ren Schreib­ti­schen montie­ren. Ein klei­ner Ausschnitt am Fuß des Elements ist für alle Kabel von Moni­to­ren, exter­nen Gerä­ten oder ande­rem tech­ni­schen Equip­ment eine clever durch­dachte Lösung.

Wie einfach die Installation ist, können Sie sich hier im Video anschauen.

Diese Pres­se­mel­dung auch lesen unter: ixtenso.de