Das Corona-Virus hat uns in den vergangenen Wochen und Monaten einiges gelehrt: Wir müssen flexibel sein, unser Arbeitsleben sowie gewohnte Tätigkeiten neu überdenken und auch hinterfragen. Das Thema Home-Office war nie so aktuell wie in der Corona-Krise. Aber es gibt auch ein Danach. Und auch darauf müssen wir vorbereitet sein. Die Rückkehr an den vertrauten Arbeitsplatz ist nicht so einfach wie gedacht. Abstände müssen auch im Büro eingehalten werden, und der Schutz der Mitarbeiter und Angestellten steht an erster Stelle. Dass man für diese neuen Regelungen aber die Büros nicht komplett umbauen möchte, ist verständlich.

Da hat die Firma POS TUNING aus Bad Salzuflen eine optimale Lösung entwickelt. Mit „SpitProt-Office“ lassen sich in kürzester Zeit und mit wenigen Handgriffen alle gängigen Schreibtische mit variablen Schutzwänden ausstatten. Die aus Plexiglas hergestellten Einzelteile können, dank eines am Fuß aufgebrachten Haftbands, einfach auf den Tisch aufgeklebt und auch genauso einfach wieder abgelöst werden. Eine Magnetleiste am oberen Ende der Schutzwand hält die Einzelteile nicht nur sicher zusammen, sie bietet auch die Möglichkeit, kleine Notizzettel oder Memos anzubringen. „SpitProt-Office“ ist dank seiner variablen Einzelteile für alle Größen und Formate geeignet und lässt sich sogar auf höhenverstellbaren Schreibtischen montieren. Ein kleiner Ausschnitt am Fuß des Elements ist für alle Kabel von Monitoren, externen Geräten oder anderem technischen Equipment eine clever durchdachte Lösung.

Wie einfach die Installation ist, können Sie sich hier im Video anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Pressemeldung auch lesen unter: ixtenso.de