Skip to main content

“Das geht ja ganz einfach!”

EDEKA Wiele aus Bad Meinberg setzt weiter auf POS TUNING. Jetzt ist das Projekt „Getränkepräsentation im Cooler“ erfolgreich realisiert worden.

Bad Salzuflen/Bad Mein­berg. (bre) Wie einfach es ist, Einkau­fen einfach besser zu machen zeigt das neue Projekt, das wir von POS TUNING nun gemein­sam mit EDEKA Wiele aus Bad Mein­berg reali­siert haben. Ein Geträn­ke­coo­ler in der Nähe der Kassen­zone ist von uns mit unse­rem regal­fer­ti­gen Vorschub­sys­tem ausge­stat­tet worden.

Bad Mein­berg ist ein klei­ner, feiner Kurort in Lippe. Hier leben ca. 17.000 Einwoh­ner. Es gibt ein Kurthea­ter und die Extern­steine, die man in der nähe­ren Umge­bung erwan­dern kann. Und dann gibt es da auch noch einen Super­markt. Und das ist nicht irgend­ein Super­markt. Edeka Wiele befin­det sich im Herzen von Bad Mein­berg. Seit Novem­ber 2018 betreibt Andi Wiele den Markt und setzt hier ganz neue Maßstäbe des Einkau­fens.

Ein helles, freund­li­ches Ambi­ente, große weite Gänge und beson­ders viel Liebe zur Detail­aus­stat­tung in den einzel­nen Kate­go­rien, machen den Markt zu einem echten Hingu­cker. Andi Wiele hat ein echtes Händ­chen für die Markt­ge­stal­tung und über­lässt nichts dem Zufall. Auch in der Präsen­ta­tion seiner Fokus­ka­te­go­rien setzt er voll auf Optik und Funk­tio­na­li­tät. In der Süßwa­ren­ab­tei­lung hat er seine Regale bereits mit POS TUNING ausge­stat­tet. Und das nicht ohne Grund.

Ich bin begeis­tert von der guten Bera­tung und vor allem von der Kompe­tenz von POS TUNING. Die Produkte sind perfekt auf Funk­tio­na­li­tät ausge­rich­tet. Und auch das Design über­zeugt.

Andi WieleEDEKA Wiele

Das ist auch ein Grund, warum er sich jetzt auch dafür entschie­den hat, seinen Geträn­ke­coo­ler in Nähe der Kassen­zone mit uns in ein echtes Schmuck­stück zu verwan­deln.

Im Vorher-Nach­her-Vergleich: Links der Cooler ohne POS TUNING. Rechts nach der Umrüs­tung.

Sein Ansprech­part­ner war bei diesem Projekt unser Vertriebs­experte Maxi­mi­lian Bulau. Er unter­stützte Andi Wiele von der Planung bis zum Aufbau. Und hier ist dieses Mal unser neues regal­fer­ti­ges System zum Einsatz gekom­men.

Regal­fer­tig? Was heißt das? „Im Grunde ist es nun wirk­lich die totale Verein­fa­chung des Einbaus unse­rer Produkte,“ erklärt Maxi­mi­lian Bulau. „Wir haben pro Regal nur noch einen Karton für die Front­schie­nen und einen für die Pusher. Diese sind bereits vormon­tiert. Unsere Front­schie­nen sind an der Unter­seite alle mit Haft­band verse­hen. Wenn die Front­schiene dann auf dem Regal­bo­den aufge­klebt wurde, muss das Vorschub­sys­tem nur noch aufge­steckt werden. Das ist eigent­lich schon alles. Dann ermit­telt man mit den Produk­ten die entspre­chen­den Brei­ten und schon füllt sich Reihe für Reihe.“

Bulau hat den Geträn­ke­coo­ler inner­halb kürzes­ter Zeit auf das neue System umge­rüs­tet. Und Andi Wiele ist begeis­tert. „Die Getränke im Cooler sind Schnell­dre­her. Beson­ders im Sommer ist das gut zu beob­ach­ten. Da hat man oft ein unor­dent­li­ches Regal mit Lücken. Auch das Vorzie­hen ist zeit­auf­wän­dig. Mit der Umrüs­tung auf das Vorschub­sys­tem stehen die Getränke immer vorne und es sieht auch immer aufge­räumt aus, auch wenn nur noch eine Flasche oder Dose am Platz ist. Auch Lücken fallen jetzt besser auf.“

Andi Wiele am Getränkekühler

Demons­tra­tion direkt am Cooler: Maxi­mi­lian Bulau
und Andi Wiele schauen sich das Endergeb­nis an.

Nach der Instal­la­tion zeigt Maxi­mi­lian Bulau Andi Wiele noch, wie die Vorschübe schnell in eine andere Posi­tion gebracht werden können. Einfach den Vorschub kurz vorn runter­drü­cken, so dass sich der Strang nach hinten hebt und schon lässt die Stel­lung verän­dern. „Das geht ja ganz einfach“, freut sich Andi Wiele. Auch Nata­scha Pahl, die Markt­lei­tung im Edeka Wiele ist begeis­tert. „Endlich sieht das rich­tig gut aus!“ freut sie sich.

Rundumservice POS TUNING

Einbau kinder­leicht: Maxi­mi­lian Bulau bringt die Front­schiene auf dem Regal­bo­den an. Das Haft­band gibt der Schiene festen Halt — und sie lässt sich trotz­dem auch problem­los wieder ablö­sen.

Die regal­fer­tige Einbau­lö­sung macht es möglich.

Einbau POS TUNING

So funk­tio­niert das: Vertriebs-Profi Maxi­mi­lian Bulau erklärt Edeka-Inha­ber Andi Wiele, wie leicht sich das Vorschub­sys­tem anpas­sen lässt.

Aber gutes Ausse­hen allein ist natür­lich nicht alles, was für das neue, verein­fachte Einbau­kon­zept spricht. Auch der Nach­hal­tig­keits-Gedanke wird hier groß geschrie­ben. Dank der neu entwi­ckel­ten Pack­tech­nik und  einem verbes­ser­ten Vorschub­sys­tem, dass prak­tisch fertig montiert beim Kunden eintrifft, kann eine große Menge an Verpa­ckungs­müll gespart werden. Auch auf Plas­tik kann größ­ten­teils verzich­tet werden. Das ist unser Beitrag für das Klima.

Und wenn sich alles so schnell einbauen lässt, bleibt auch noch Zeit, sich über neue gemein­same Projekte zu unter­hal­ten. Andi Wiele hat da schon viele Ideen und er will auch in Zukunft weiter mit uns zusam­men Einkau­fen. Einfach. Besser. Machen. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf!

Schauen Sie jetzt das Interview mit Andi Wiele von EDEKA Wiele und überzeugen Sie sich selbst:

Sie sehen gerade einen Platz­hal­ter­in­halt von YouTube. Um auf den eigent­li­chen Inhalt zuzu­grei­fen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beach­ten Sie, dass dabei Daten an Dritt­an­bie­ter weiter­ge­ge­ben werden.

Weitere Infor­ma­tio­nen